Hoch hinaus mit den Trainern des SC Reigoldswil

Das traditionelle Dankeschön an die ehrenamtliche Arbeit der Trainer des Skiclub Reigoldswil fand dieses Jahr anders als üblich statt. Anstelle den Saisonabschluss in einem renommierten Skigebiet gebührend im Apres-Ski zu feiern, ging es dieses Jahr mit Muskelkraft hoch hinaus.

Am Samstag früh ging es auf den Kunkelspass (GR) und danach in einer Kombination von Wandern und Skitour auf zur Ringelspitzhütte auf 2000 m.ü.M. Nach einer kurzen Verstärkung und der Erleichterung des Gepäckes ging es von da an Richtung Tschep Pass. Doch Aufgrund der laufend höher werdenden Lawinengefahr und den schwindenden Kräften entschied der Bergführer knapp vor dem Pass die Umkehr, was wiederum der bevorzugten Richtung der Trainer, nämlich «abwärts» entsprach. Die breiten und schweren Skis konnten verhalfen auch im weichen Sulzschnee zu wunderbaren Schwüngen in unberührten Hängen. Angekommen in der Ringelspitzhütte erwartete uns feinster Kaffe und Kuche, sowie das eine oder andere Bier. Alles wohlverdient, denn die insgesamt über 1'500 Höhenmeter waren ein satter Einstieg für Tourenanfänger.

Früh ging es ins Bett, und noch früher (4:30 Uhr) war Tagwache. So ging es bei Sonnenaufgang los, Ziel war das Panärahorn mit 3'056 m.ü.M. Die Beine vom Vortag waren nicht so locker, wie sich das der eine oder andere gewünscht hatte, aber nach einer Weile ging es besser und besser. Immer wieder mussten Lawinenabgänge überquert werden – eindrückliche Schneemassen und eine abenteuerliche Linienwahl durch die Schneebröcken führten doch zu teilweise lustig anzusehenden Akrobatikstücken. Für die letzten 300 Höhenmeter gab es jedoch keine Wahl mehr, die Skis mussten abgeschnallt und auf dem Rücken getragen werden. Schweisstreibende 300 Höhenmeter später hatten es alle geschafft! Wir blickten über die Gipfel gefühlten zig tausend Gipfel – und montierten sogleich die Skis für die Abfahrt. Wir hatten gerade noch gute Verhältnisse und konnten unsere Schwünge mit viel Speed und Genuss in die Hänge zaubern. Nach einem kurzen Stop in der Hütte nahmen wir alles wieder mit auf die Talabfahrt und kurvten mit schweren Beinen in schwerem Schnee durch die Tannen bis zurück zu den Autos. Nächster Stop war der Burger King für ordentlichen Kaleriennachschub und alle freuten sich über die Leistung und die nun folgende, erholsame Nacht.

Photos und ein paar eher schlechte Videos gibt’s hier:

https://photos.app.goo.gl/tydXmWQtFmwq65Yy1

Cyril Degen

Gold Sponsoren

roessli logo 80px
Logo Sitefactory
SC Reigoldswil | Postfach | 4418 Reigoldswil
info@screigoldswil.ch | www.screigoldswil.ch