Bericht vom Wasserfallen Derby

50. Wasserfallenderby und traditionelles Clubrennen – Wochenende 10. und 11. März 2018 auf dem Sörenberg 

Die 50. Austragung des Wasserfallen-Derbys, das Parlamentarier-Skirennen Nordwestschweiz und das Clubrennen: Das zweite Märzwochenende stand beim Skiclub Reigoldswil ganz im Zeichen der Organisation von drei Anlässen.

Im Fokus stand dabei am Samstag die Organisation des Jubiläums-Wasserfallen-Derbys, einem Riesenslalom der als Meisterschaft des Zentralschweizer Schneesport Verbands gewertet wurde und zum Swiss Masters Cup zählte. Dabei standen in verschiedenen Kategorien sowohl Juniorinnen und Junioren als auch erfahrene Rennläufer im Seniorenalter am Start. Der älteste Teilnehmer konnte so Jahrgang 1937 vorweisen, der Jüngste derweil den Jahrgang 2001. Insgesamt nahmen beinahe 130 Rennfahrer am traditionellen Riesenslalom teil.


Danach überliessen die ambitionierten Rennfahrer den Politikerinnen und Politiker der Kantone Baselland, Basel-Stadt, Jura, Solothurn und Aargau die Piste. Die Politikerinnen und Politiker trugen ihr jährliches Skirennen im Rahmen des Wasserfallen-Derbys aus, dies jedoch mit einem speziellen Modus. Punkten konnte, wer zwischen den beiden anspruchsvollen Riesenslalom-Läufen die geringste Zeitdifferenz aufwies. Dies führte dazu, dass der langsamste Fahrer, Landrat Heinz Lerf, zuletzt zuoberst auf dem Siegerpodest stand, denn als konstantester Fahrer betrug bei ihm die Differenz zwischen erstem und zweitem Lauf nur gerade 13 Hundertstelsekunden. Aber auch wer schnell fuhr, konnte konstant fahren: Das bewies Marc Scherrer, der als schnellster Landrat nur gerade 15 Hundertstelsekunden Zeitdifferenz aufwies und so Zweiter wurde. Die nächsten Baselbieter waren Landrat Balz Stückelberger als Fünfter und Nationalrat Eric Nussbaumer als Sechster. Bei den Damen reichte es ebenfalls für eine Baselbieter Medaille: Als Zweite klassierte sich Nationalrätin Daniela Schneeberger, Landrätin Florence Brenzikofer landete auf Rang 4, unmittelbar vor Landrätin Sandra Strüby. Siegerin wurde die Solothurner Kantonsrätin Marianne Wyss.

Am Sonntag standen dann die Mitglieder des Skiclubs Reigoldswil selbst auf der Rennpiste. Hatten sie am Tag zuvor noch für einen reibungslosen Ablauf des Wasserfallen-Derbys und des Parlamentarier Skirennens gesorgt, trugen sie am Sonntag ihr eigenes Clubrennen aus.

Als Clubmeister durften Michael Steiner und Vivianne Vogt nach Hause fahren.

Das Clubrennen bildete damit den Abschluss eines wunderschönen Schneesport-Wochenendes, das nicht zuletzt wegen des Jubiläums des Wasserfallen-Derbys in Erinnerung bleibt. Seit 50 Jahren organisiert der Skiclub Reigoldswil dieses Wertungsrennen, wobei Christoph Abt während den letzten zehn Jahren als OK-Präsident amtete. Nun gibt er sein Amt ab, bleibt aber weiterhin im Organisationsteam. In einer kurzen Ansprache am Samstagabend würdigte Abt die zahlreichen Helfenden, die jedes Jahr für einen reibungslosen Ablauf des Wasserfallen-Derbys sorgen. Ohne sie sei es nicht möglich, einen derartigen Anlass zu organisieren.

Clubmeister 2018: Michael Steiner und Viviane Vogt

2018 clubmeister





Gold Sponsoren

roessli logo 80px
Logo Sitefactory
SC Reigoldswil | Postfach | 4418 Reigoldswil
info@screigoldswil.ch | www.screigoldswil.ch